By

Top 3 Tipps für stagnierenden Körperfettverlust

Du machst soviel Sport, achtest auf die Ernährung und trotzdem kannst du dein Körperfett nicht reduzieren? Du machst dir immer wieder Gedanken, probierst fast alles und trotzdem klappt es nicht? Vielleicht helfen dir diese Tipps:

Nimms lockerer:

Allein der Gedanke, „Oh man bin ich fett oder wenn ich das esse werde ich dicker“, kann dazu führen, dass du mehr Fett ansetzt bzw. kein Fettverlust erzielen kannst. Man darf die Macht der Gedanken nicht unterschätzen. Vor allem die Gedanken einer gestressten Person. Jede Emotion löst eine Handlungskette spezifischer Hormone aus. Diese hormonelle Situation kann deinem Fettverlust gegenüber stehen. Heißt im Endeffekt: Nimms mit der Diät nicht ganz so strikt, stresse dich nicht, gönn dir mal was! Bezüglich Training: Denke an Regenerationsphasen und trainiere nicht ZU viel!

Esse mehr:

Es kann sein, dass du zu wenig isst und sich dein Stoffwechsel daran anpasst. Er wird träge und langsam. Verantwortlich für den Stoffwechsel sind vorrangig die Schilddrüsenhormone. Willst du deine Schilddrüse optimal ernähren, damit sie gut arbeitet, solltes du auf jod- und selenhaltige Produkte zurückgreifen. Also häufiger mal Fisch (enthält Jod) essen und gelegentlich ein paar Paranüsse (enthalten Selen). Lasse vielleicht sogar die Schilddrüsenwerte einmal beim Arzt überprüfen.

Erfahre Kälte:

Probiere es morgens mit einer kalten Dusche. Gelegentlich kannst du auch mal versuchen kalt zu baden (eher nachmittags). Für den Anfang reicht es aber auch abends einen Kühlpack in den Nacken zulegen. Durch die von der Kälte ausgelösten hormonellen Signalwege, wird vermehrt Körperfett verbrannt. Ein weiterer Vorteil: Mentale und physische Frische! Kleiner Tipp: Passe dich Schritt für Schritt an die Kälte an.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s